Diverse Neuerungen zur Videosprechstunde

Montag, 20. September 2021

Erfolgreicher Start mit der eigenen Videosprechstunde!

Dieser Schritt ist von besonderer Bedeutung für uns, denn es ist uns wichtig Ihnen stets einen exzellenten Service zu bieten und daher auch auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen. Daher freuen wir uns Ihnen ein diesem Zuge neue Funktionen und Anpassungen bezüglich unserer neuen Videosprechstunde, die sich in den letzten 2 Monaten stets weiterentwickelt hat, zu präsentieren.



Kommunikation ist das A und O!

Wie wollen Sie ein Problem lösen, wenn Sie gar nicht benachrichtigt werden? Wir möchten sicherstellen, dass in Zukunft der Status einer Videosprechstunde direkter und fehlerfreier an die Gesprächsteilnehmer kommuniziert wird.

1. Die Pop-up-Meldung und automatische Statusänderungsanzeige auf das "Wecker-Symbol" wird nur noch in einem Zeitfenster von 20 Minuten vor bzw. 20 Minuten nach dem geplanten Start des Video-Termins möglich.

2. Die Statusänderung für „In Behandlung“ wird gesetzt, wenn beide Parteien beigetreten sind und der Call tatsächlich stattfindet. Vorheriges Verhalten: Statusänderung, wenn Arzt dem Call beigetreten ist.

3
. Im zweiten Schritt den Hardware-Einstellungen, können Kamera und Mikrofon nun individuell ausgewählt werden.

4. Der momentane Status einer Videosprechstunde wird dem Arzt und Patienten nun mit folgenden Benachrichtigungen angezeigt. Beide Gesprächspartner können trotzdem das Gespräch starten, wenn sie dies abgesprochen haben.

A)
Der geplante Termin zur Videosprechstunde liegt bereits in der Vergangenheit:

B) Der Termin zur Videosprechstunde liegt noch zu weit in der Zukunft, man ist zu früh zum geplanten Video-Termin:

C) Einer der Gesprächspartner hat den Videoanruf unterbrochen z.B. durch Verbindungsprobleme mit dem Internet:

D) Der Videoanruf fand bereits statt und wurde erfolgreich durchgeführt:

5. Sofern der URL-Aufruf zur Videosprechstunde falsch vorliegt, dann wird nun aktiv darauf hingewiesen und mit ergänzenden Hinweisen die weiteren zu überprüfenden Optionen angezeigt:



Nutzen Sie den neuen Chat!

Das Mikrofon fällt aus oder der Patient kann gerade nicht sprechen? Von nun an kein Problem mehr mit dem Chat! Beide Gesprächsteilnehmer erhalten die Möglichkeit diskret über den Chat zu kommunizieren. Auch zur Weitergabe schwieriger Begrifflichkeiten kann die persönlich ausgetauschte Nachricht am Ende für mehr Klarheit sorgen.

Der Chat-Verlauf kann übrigens auch zu Dokumentationszwecken durch die Gesprächspartner vor Beenden des aktiven Videoanrufes heruntergeladen werden.



Bestens vorbereitet sein!

Die Videosprechstunde soll gestartet werden, doch auf einmal funktioniert die Kamera nicht – ärgerlich! Damit dies nicht mehr vorkommt und immer im Vorhinein klar ist, ob die Videosprechstunde gestartet werden kann, haben wir die gezielte online Hardwareprüfungen unter video.samedi.de/hardware-test eingeführt.

Auf dieser Seite kann online jederzeit die Funktionsweise der verwendeten Endgeräte sowie die Browsereinstellungen überprüft werden. Zum Beispiel können Patienten bereits vorab die eingesetzten Endgeräte somit prüfen und sich optimal auf das Gespräch vorbereiten.

Keine Videosprechstunde mehr verpassen!

In der Vergangenheit konnte eine Videosprechstunde nur gestartet werden, wenn der Patient über den Einladungslink verfügt. Doch was, wenn die E-Mail-Adresse einmal falsch eingegeben wurde oder es Probleme in der Erreichbarkeit gab? – Die Videosprechstunde konnte nicht stattfinden. Dieses Problem wird mit der neuen Einladungsfunktion über einen terminspezifischen Code gelöst. Es benötigt hierfür den eingebuchten/geplanten Termin im Kalender. Der Arzt kann weiterhin wie gewohnt per Rechtsklick auf den Termin und wählt dann “Patienten-Zugangscode” an. Hinweis: Der Code wird bereits bei der Erstellung des Termins generiert. Der Code kann dem Patienten dann mündlich, z.B. weil er sich gerade am Telefon befindet, mitgeteilt werden.

Dadurch das der Patient seine E-Mail mit dem Link nicht mehr finden kann, kann der Patient ohne Komplikationen nur noch die Webseite video.samedi.de aufzurufen und den von Ihnen generierten Code einzugeben, um die Videosprechstunde zu starten. Die Gültigkeit des Zugangs mit Code liegt bei 1 Stunde vor bzw. 1 Stunde nach geplantem Start des Termins zur Videosprechstunde.

Bitte einfügen: https://www.samedi.de/images/b...



Behalten Sie den Überblick!

Mit der samedi Videosprechstunde möchten wir Ihnen weiterhin eine Übersicht für alle Behandlungen in Form einer Videosprechstunde transparent und langfristig nachvollziehbar geben. 1) In der erweiterten Terminliste

(1) erhalten Sie einen Gesamtüberblick zu allen noch stattfindenden oder auch bereits in der Vergangenheit liegenden Videosprechstunden. Sie können nach Videosprechstunden im linken Bereich unter “Sonstiges” suchen und dann einen Vergleich zur geplanten und tatsächlichen Dauer des Videoanrufes erhalten. Angelegte Filtereinstellungen können hier als Vorlage gespeichert werden, um in Zukunft bestimmte Auswertungen schneller abzurufen.



2) Sollte es bei Ihnen in der Institution einen Behandler geben, der austritt oder ein neuer Behandler für die Durchführung der Videosprechstunden autorisiert werden, dann können Sie die aktivierten Zugänge zur Videosprechstunde auch selbst entfernen. Dazu finden Sie unter „Institution“ und dem Reiter „Videosprechstunde“ den neuen Button „Deaktivieren“, nachdem das Teammitglied ausgewählt wurde:

3) Neben dem integrierten Timer, welcher die Zeit des laufenden Videoanrufes misst, wurden Audio-Signaltöne hinzugefügt, sodass eine bessere Wahrnehmung für den Eintritt und Austritt während des Calls erfolgt. Außerdem ist ein nun ein Wechsel zwischen deutscher und englischer Sprache in der Fußzeile verankert.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das samedi-Team unter +49 (0)30 21 23 07 07 1.

Neuerungen KW32

Meilenstein erreicht

  • Pressemitteilung

Zwei Millionen Patient*innen nutzen das Patientenkonto von samedi

Mehr lesen

Datensichere Patientenkommunikation

  • Termine
  • Webinar

Cyberangriffe im Gesundheitswesen nehmen zu? So kommunizieren Sie sicher mit Ihren Patient*innen

Mehr lesen

Sicher vernetzt

  • Pressemitteilung

Mit einer nachhaltigen Patientenportal-Lösung für Krankenhäuser

Mehr lesen

samedi integriert neue Funktion

  • Pressemitteilung

Digitales EU-Impfzertifikat

Mehr lesen